Home arrow Gemeinde arrow Alte Patenschaft Bundeswehr
Patenschaft Bundeswehr (alt) Drucken E-Mail

Alte Patenschaft der Ortsgemeinde mit der 2. Kompanie des

Instandsetzungsbataillons 210 der Bundeswehr

 

Bundeswehr

Ratsmitglied Thomas Stichter (2. von links) und 2. Ortsbeigeordneter Walter Dauber (3. von links) ,bei der Verabschiebung von Soldaten der Kuseler Unteroffizier Krüger Kaserne zu ihrem Auslandseinsatz in Afgahnistan, mit Kompaniechef Hauptmann Kluke (rechts) und seinem Spieß (links)

Wappen der Kompanie:

 Wappen InstBtl 210

 

Geschichtlicher Rückblick der Kompanie:

 

Auf dem Windhof  Kusel vertritt die 2. Kompanie des Instandsetzungsbataillons 210 die „Blaue Waffenfarbe“. Sie wurde im Jahr 1959 als mittlere Instandsetzungskompanie 210 in Idar-Oberstein aufgestellt.  Zusammen mit der Artillerieschule war sie in der Klotzberg-Kaserne stationiert und unterstand damals unmittelbar dem Instandsetzungsregiment 3 in Koblenz. Im Laufe der Zeit wurde immer deutlicher, dass die infrastrukturelle Ausstattung der Kompanie in der Klotzberg-Kaserne ungünstig war. Zusammen mit dem Feldartillerielehrbataillon 310 wurde die Kompanie im Oktober 1965 in die neu erbaute Unteroffizier-Krüger-Kaserne nach Kusel verlegt.

Unter wesentlich besseren Bedingungen erfüllt sie seit 1965  von hier aus ihren Instandsetzungsauftrag. 1967 verlor die Kompanie ihre Selbstständigkeit. Sie wurde dem gemischten Instandsetzungsbataillon 320 als 2. Kompanie eingegliedert. Als 1972 das gemischte Instandsetzungsbataillon 320 in das Instandsetzungsbataillon 320 umgegliedert wurde, wurden der 2. Kompanie die teilaktive Instandsetzungsabschubkompanie, die 5./InstBtl 320, unterstellt.

Mit Einnahme der Heeresstruktur 5 wurde die 5./InstBtl 320 außer Dienst gestellt und die 2./InstBtl 320 am 01.04.1993 in die 4./InstBtl 310 umgegliedert. Auftrag der Kompanie war es, als Systeminstandsetzungskompanie, Instandsetzung von Rad- und Kettenfahrzeugen, Waffen- und Pionier- Spezialgerät, Artilleriewaffen und Artillerieführungssysteme, die Einsatzbereitschaft der regional zugewiesenen Verbände und Einheiten der 5. Panzerdivision sicherzustellen. Zusätzlich wurde der Kompanie die Durchführung von Prüfungen gemäß den Unfallverhütungsvorschriften in ihrem Unterstützungsbereich übertragen. Die Kompanie war die einzige Artilleriewaffen–Instandsetzungskompanie der 5. Panzerdivision. Zum 01.01.2003 wurde die Kompanie dem Instandsetzungsbataillon 210 in Stetten am kalten Markt unterstellt und wurde zur 2. Kompanie dieses Bataillons umgegliedert. Zum 01.04.05 wurde die Kompanie dem Panzerartillerielehrbataillon 345 in Kusel unterstellt. Sie hat nun den Auftrag bis zum Jahr 2008 die Indstandsetzungskräfte des Artillerieregiments 345 in Kusel aufzubauen. Die Patenschaft mit dem Instandsetzungsbataillion 310 wurde nach der Auflösung des Bataillions beendet. Seit 2009 besteht eine neue Patenschaft mit der 2. Batterie des Artillerielehrregiment 345. Nähers dazu findet sich in einem eigenen Abschnitt.

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 11. September 2010 )
 

^
^


Neuigkeiten

Obst- und Gartenbauverein mit neuer Vorstandschaft! 

 

Ortsgemeinde veröffentlicht Veranstaltungs-kalender 2014! 

 

Naturfreunde veröffentlichen neuen Wanderplan für 2014!

  

Feuerwehr mit neuer Vorstandschaft!

 
There are no upcoming events currently scheduled.
Zum Veranstaltungskalender
 
   
© 2007 - 2010 Ortsgemeinde Steinbach am Glan